„Ich kam, sah und nahm gleich das erste beste Logis. Und wirklich, es ist so sehr das beste, daß Du Deine Freude haben wirst.“

Johannes Brahms an Hermann Levi, Hofkapellmeister in Karlsruhe

1865 mietete Johannes Brahms erstmalig zwei Zimmer im Haus der Witwe Becker, um die Sommermonate in Baden zu verbringen – bis 1876 folgten noch viele Aufenthalte, und so wurde das „hübsche Haus auf dem Hügel“ zum Brahmshaus. 

„Manche glückliche Stunde habe ich da verlebt und manche hübsche Noten geschrieben, traurig und lustig – was auf das Glück der Stunden keinen Einfluss hat.“

Johannes Brahms an Otto Dessoff, Hofkapellmeister in Karlsruhe

Heute steht das Haus Besuchern aus aller Welt offen – Museumsbesucher und Studiogäste sind begeistert von der einmaligen Atmosphäre.

MUSEUM

 

ÖFFNUNGSZEITEN 

 

Montag – Mittwoch – Freitag : 15 – 17 Uhr

Sonn- und Feiertags: 10 – 13 Uhr

und nach Vereinbarung –

Anmeldung gern per Mail an: info@brahms-baden-baden.de

oder

telefonisch unter 07221 99872

VERANSTALTUNGEN

BRAHMSGESELLSCHAFT

MITGLIED WERDEN